Swiss made software „the book“ Qualität als Kultur

Was bedeutet Qualität im Software Engineering? Welche Rolle spielt die Swissness? Lässt sich Schweizer Qualität auch im Ausland produzieren und verkaufen? Swiss made software interviewt die AdNovum-Ingenieurinnen Sabine Do-Thuong und Bettina Niklaus im neu erschienenen Buch „the book“.

In Software-Lösungen höchste Qualität zu erreichen und durchgängig zu gewährleisten, ist ein komplexes Unterfangen. Eine Menge Aspekte sind zu beachten und Prozesse und Massnahmen umzusetzen, was letztlich Aufwand impliziert – Qualität hat also ihren Preis. Wie verkauft man Qualität in der Software-Entwicklung, gibt es dafür einen Markt? Welche Rolle spielt in diesem Kontext die Swissness? Gibt es ein typisch schweizerisches Qualitätsverständnis? Und lässt sich Schweizer Qualität auch im Ausland produzieren?

Complex software products are like living organisms.

Bettina Niklaus, Software Quality Engineer

Swiss made software hat im neuen englischsprachigen Buch „the book“ unsere Software Quality Engineers Sabine Do-Thuong und Bettina Niklaus im Interview zu diesen Themen befragt und klare Statements erhalten. Qualität ist eines der zentralen Argumente, mit denen sich Schweizer Software und Software-Engineering-Dienstleistungen im globalen Markt positionieren können.

swiss made software

Das Label “swiss made software” steht für schweizerische Werte in der Software-Entwicklung. Es wurde 2007 gegründet und hat mittlerweile über 230 Mitglieder, die ihre Produkte und Dienstleistungen unter dem Label verkaufen. AdNovum ist seit 2009 dabei. Die Publikation „swiss made software – the book“ erscheint in der dritten Ausgabe erstmals in Englisch und wird sowohl in der Schweiz wie auch global verteilt, um das Wissen um die Stärke und Innovationskraft der Schweizer Softwareindustrie zu verbreiten.